#ServusEuropa, 29.06.2018

Sie sind hier

Bürgerkonsultationen zur Zukunft Europas:

Die Europäische Union ist das längst währende und größte Erfolgsprojekt für Frieden, Menschenrechte, Freiheit, Wohlstand und Sicherheit in der Geschichte Europas. In den vergangenen Jahren haben jedoch mehrere Krisen und Herausforderungen das Vertrauen der Menschen in den EU-Mitgliedstaaten erschüttert. Um dieses Vertrauen zu stärken und wieder mehr auf die Menschen in der Europäischen Union zu hören, werden EU-weite Bürgerkonsultationen abgehalten. In einem offenen Dialog werden die Bürgerinnen und Bürger nach ihrer Meinung, ihren Sorgen, ihren Wünschen und Vorstellungen gefragt. Die Bürgerkonsultationen zur Zukunft Europas gehen auf eine Initiative des französischen Präsidenten Macron zurück. 27 Mitgliedstaaten der Europäischen Union (alle außer das Vereinigte Königreich) haben sich bereit erklärt, in der einen oder anderen Form an der Initiative mitzuwirken. Eine Reihe von Mitgliedstaaten ist mit ihren nationalen Konsultationen bereits online gegangen.

In Österreich wurde unter anderem auch ein nationaler Fragebogen entwickelt, der online allen Interessierten zur Verfügung steht.

Zum Fragebogen gelangen Sie HIER.

Dabei werden vier Fragen gestellt, die offen beantwortet werden können. Die Antworten aller Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden zusammengefasst und ausgewertet. Schließlich werden die Ergebnisse aller Bürgerdiskussionen und der Online-Befragung ausgewertet und in Form eines nationalen Berichts über die Bürgerkonsultationen online zur Verfügung gestellt.

Bürgerinnen und Bürger können aber z.B. auch auf Facebook, Twitter und Instagram den Hashtag #ServusEuropa benutzen, um online mitzudiskutieren.